Infos

Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu geniessen!

In dieser Rubrik stelle ich Ihnen in regelmässigen Abständen wichtige und nennenswerte Infos über Hunde zusammen.

Ausbildungspflicht für Hundehalter/innen

Theoriekurs:

Wer noch nie einen Hund besass, muss vor dem Kauf eines Hundes einen Theoriekurs besuchen. In dem mindestens 4-stündigen Kurs wird vermittelt, welche Bedürfnisse ein Hund hat, wie man mit ihm richtig umgeht und was es an Zeit und Geld braucht, einen Hund zu halten. Wer schon früher einen Hund hatte, muss diesen Theoriekurs nicht besuchen.

Praktischer SKN - Kurs

Mit jedem neuen Hund muss ein praktisches Training absolviert werden - im ersten Jahr nach Erhalt des Hundes. Im Training lernen Sie in der Praxis Ihren Hund auszubilden, seinen Bedürfnissen gerecht zu werden, den Alltag mit Ihrem Hund stressfrei anzugehen, Risikosituationen einzuschätzen und erfahren, wie bei problematischen Verhaltensweisen weiter vorgegangen werden kann.

logo pdf Häuffig Fragen zu SKN-Kursen BVET (PDF, ca. 60KB)

Kennzeichnung und Registrierung von Hunden in der Schweiz

Hundechip Pflicht auch in der Schweiz

Seit dem 01. Januar 2007 müssen alle Hunde in der Schweiz eindeutig und fälschungssicher markiert und in der ANIS-Datenbank registriert sein. Damit sollen Abklärungen nach Beissunfällen, in Seuchenfällen sowie bei entlaufenen, verwahrlosten oder ausgesetzten Hunden erleichtert werden. Welpen müssen spätestens mit drei Monaten - aber in jedem Fall bevor sie ihren Geburtsort verlassen - in einer Tierarztpraxis mit einem Chip gekennzeichnet und bei ANIS eingetragen werden. 

Die Funktionen des Microchips

Ein mit Microchip gekennzeichnetes und in einer Datenbank registriertes Tier kann im In- und Ausland mit Hilfe eines Lesegeräts identifiziert werden. Lesegeräte  finden sich in Tierarztpraxen, Tierheimen oder auf Polizeiposten. Der abgelesene Code ermöglicht es, registrierte Tierhalter in den entsprechenden Datenbanken zu eruieren (internationale Suchmaschinen: www.europetnet.com / www.petmaxx.com ).

Dank dem Microchip können aufgefundene Tiere schnell ihren Haltern zurückgegeben werden. Heimaufenthalte können auf ein Minimum reduziert werden. Der Chip ermöglicht eine schnelle Identifikation von Tieren und deren Haltern nach Unfällen im Strassenverkehr oder im Falle von ausgesetzten Tieren. ANIS bietet den dazu notwendigen Notfallservice während 24 Stunden pro Tag an (mehr Infos unter http://www.anis.ch).

> weiter zur ANIS-Hundedatenbank

Hat Ihr Hund Verhaltensauffälligkeiten, die Sie gerne mit mir analysieren möchten? Gerne stehe ich Ihnen für eine objektive und lösungsorientierte Hundeberatung zur Seite.

logo seiteanseite unten

Nathalie Schwarz
dipl. Hundepsychologin
Verhaltenstherapeutin

Bergstrasse 5
CH-3429 Höchstetten